55 – Jesus begegnet dem Teufel

Zu Favoriten hinzufügen

Erlebst du manchmal Kämpfe in deinem Leben?

Matthäus 4,1-11

1 Danach führte der Geist Gottes Jesus in die Wüste, wo er vom Teufel auf die Probe gestellt werden sollte. 2 Nachdem er vierzig Tage und Nächte gefastet hatte, war er hungrig. 3 Da trat der Versucher an ihn heran und sagte: »Wenn du Gottes Sohn bist, dann befiehl doch, dass die Steine hier zu Brot werden!« 4 Jesus antwortete: »In den Heiligen Schriften steht: 'Der Mensch lebt nicht nur von Brot; er lebt von jedem Wort, das Gott spricht.'« 5 Darauf führte der Teufel ihn in die Heilige Stadt, stellte ihn auf den höchsten Punkt des Tempels 6 und sagte: »Wenn du Gottes Sohn bist, dann spring doch hinunter; denn in den Heiligen Schriften steht: 'Deinetwegen wird Gott seine Engel schicken und sie werden dich auf Händen tragen, damit du dich an keinem Stein stößt.'« 7 Jesus antwortete: »In den Heiligen Schriften heißt es auch: 'Du sollst den Herrn, deinen Gott, nicht herausfordern.'« 8 Zuletzt führte der Teufel Jesus auf einen sehr hohen Berg, zeigte ihm alle Reiche der Welt in ihrer Größe und Pracht 9 und sagte: »Dies alles will ich dir geben, wenn du dich vor mir niederwirfst und mich anbetest.« 10 Da sagte Jesus: »Weg mit dir, Satan! In den Heiligen Schriften heißt es: 'Vor dem Herrn, deinem Gott, wirf dich nieder, ihn sollst du anbeten und niemand sonst.'« 11 Darauf ließ der Teufel von Jesus ab, und Engel kamen und versorgten ihn.




Kommentar

Der Teufel ist der Gegenspieler von Gott. Wenn Gott will, dass Menschen an ihn glauben, dann will der Teufel, dass Menschen sich von Gott abwenden. Dafür hat er alle möglichen Tricks auf Lager: Trügerische Versprechen, Lügen, Verführung – das sind einige seiner Waffen. Was er anbietet, sieht gut aus, aber dahinter versteckt sich etwas, das die Beziehung zu Gott und anderen Menschen kaputt macht. Er provoziert Dinge wie Neid, Eifersucht und Gier. Gott selbst (das heißt Jesus, sein Sohn, der als Mensch auf der Erde war), hat erlebt, wie verführerisch der Teufel ist. Aber er hat ihm nicht nachgegeben. Er hat gecheckt, dass der Teufel ihm Lügen andrehen will. Die hat er sich nicht einreden lassen. Stattdessen hat er den Teufel knallhart mit der Wahrheit entlarvt!
Übrigens: Du kannst Gott darum bitten, dass er dich vor schlechten Dingen bewahrt und dir bei deinen Kämpfen hilft.

Yasmine Winz
Jugendreferentin


Notiz hinzufügen


Und jetzt?

Gegen welche Dinge musst du in deinem Alltag ankämpfen? Gibt es Sachen, die du dir einreden lässt, obwohl du weißt, dass was faul dran ist? Bist du schon mal auf Versprechen reingefallen, die sich nachher als Lügen entpuppt haben?